STURA-WAHL 2019

Die diesjährige Wahl des Studierendenrates (StuRa) findet vom 29. Mai bis 12. Juni 2019 statt.

Wenn du Ideen hast, wie du die Studienbedingungen in Rostock verbessert werden können oder ganz neue Impulse für die studentische Selbstverwaltung liefern kannst, lass dich zur Wahl aufstellen.

Jetzt kandidieren

Eine Kandidatur ist vom 9.  bis 29. April (15 Uhr) möglich. Dazu kannst du seit diesem Jahr ganz einfach hier auf der Website ein Formular ausfüllen. Danach musst du nur noch deine unterschriebene Einverständniserklärung im AStA-Büro abgeben bzw. einschicken. Wenn deine Kandidatur eingegangen ist, bekommst du von uns eine Mail mit weiteren Infos. Solltest du noch weitere Fragen haben, schreib uns gerne eine Mail an wahlausschuss@stura-rostock.de.

Der Studierendenrat (StuRa) der Uni Rostock ist das Parlament der Studierenden. Als solches ist er für die Meinungsbildung und die grundsätzlichen Entscheidungen in der Hochschulpolitik aus studentischer Sicht zuständig.

Der StuRa wählt den AStA, der die Studierendenschaft nach außen vertritt, Studierende berät, sich in die Hochschulpolitik einmischt, Kultur- und Bildungsveranstaltungen organisiert und vieles mehr. Dabei hat der StuRa die Aufgabe zu überprüfen, ob der AStA seinen Job im Sinne der Studierenden macht und kann gegebenenfalls Referent*innen auch abwählen.

Zudem fällt der StuRa Entscheidungen über die politische und inhaltliche Ausrichtung der Studierendenschaft: Wie stellen wir uns das Studium vor? Welche Gebühren dürfen erhoben werden oder nicht? Was gehört für uns zu einem lebendigen und zukunftsorientierten Campus?

Der StuRa entscheidet in diesem Zusammenhang auch über die Finanzen: Wie viel Geld wird für Veranstaltungen ausgegeben? Was wird für eine Kampagne beispielsweise gegen Studiengebühren ausgegeben? In welchem Umfang sollen Fachschaftsräte, studentische Initiativen und Hochschulgruppen unterstützt werden? All dies entscheidet der StuRa genauso wie den Semesterbeitrag (aktuell 9,- €/Studi), aus dem alle diese Dinge finanziert werden.

Der Wahlausschuss trifft die hochschulweit notwendigen Vorbereitungen zur Wahl, beaufsichtigt deren Durchführung und stellt das vorläufige Wahlergebnis fest.

Der Wahlausschuss 2019

v.l.n.r.: Friederike Schulz, Maxi Michalke, Sara Klamann, Julius Richert, Mohamad Alshamali

Vorsitzende: Sara Klamann
stv. Vorsitzende: Friederike Schulz
Schriftführer: Julius Richert
Beisitzer*innen: Mohamad Alshamali, Maxi Michalke